8 Tipps für League of Legends

Du kommst mit deinem Ranking einfach nicht voran? Du bist gefangen in der Elo-Hell? Dein Team versaut am Ende immer das Spiel? Herzlichen Glückwunsch, dann wird es höchste Zeit für den pandacoach LoL Guide. Wir zeigen dir, wie du dein League of Legends Gameplay verbessern kannst.

Um eines schon mal vorweg zunehmen: Hab Geduld! Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Also bleib realistisch und steigere dich Schritt für Schritt. Unsere Tipps eignen sich sowohl für Anfänger als auch für fortgeschrittene Spieler. Beginnen wir mit dem wichtigsten Tipp, den wahrscheinlich die wenigsten beachten (wollen).

1. Du hast das Spiel in der Hand

Jetzt werden schon die ersten losschreien „Ich bin in meinem letzten Spiel 10/0 gegangen aber der Rest des Teams hat es einfach versaut!!“. Okay, schön dass du deine Lane anscheinend sehr dominant gewonnen hast.

Aber was hast du daraus gemacht? Offensichtlich nicht viel. Und genau das ist der springende Punkt. Natürlich gibt es immer wieder Spiele, in denen man einfach das schwächere Team erwischt hat. Na und? Dann liegt es an dir das Spiel zu carrien! LoL ist ein Teamspiel. Wenn du gut im Spiel bist, aber der Rest deines Teams eher so am versagen ist, dann sieh zu wie du deinem Team trotzdem einen Vorteil verschaffen kannst. 

Das können Drachen sein, der Rift Herold, oder du gankst mal eine andere Lane. Oder du gehst splitpushen und übst Druck auf das gegnerische Team aus. Das kommt letzten Endes immer auf die Spielsituation und deinen Champion an.

Wichtig ist aber dass du verinnerlichst: DU hast das Spiel in der Hand. DU solltest deinem Team einen Vorteil verschaffen. Und wenn du in die nächste Liga aufsteigen willst, musst du auch mal in der Lage sein ein Spiel solo zu carrien. Kannst du das nicht, bist du schlicht noch nicht bereit.

Du wirst sehen, sobald du diesen Tipp verinnerlicht hast, reflektierst du dich und deine Spiele anders. Das wird dir jeder LoL Profi bestätigen können. Kommen wir zu den konkreten Tipps für den Spielverlauf.

2. Beherrsche deine Champions

Viele Anfänger neigen dazu, sehr viele Champions und Rollen gleichzeitig zu spielen. Wenn du schon viel Erfahrung in League of Legends hast ist das kein Problem. Für den Start ist es jedoch empfehlenswert, sich auf ein oder zwei Rollen zu fokussieren, und eine Hand voll Champions zu meistern.

Je sicherer du mit deinem Champ bist, desto besser kannst du auf plötzliche Situationen reagieren. Das wird dir wiederum einen Vorteil verschaffen! Du musst auch nicht unbedingt nur Meta-Champs spielen, suche dir eine Rolle und einen Champion aus, der DIR Spaß macht.

Wenn du deine Lane dominieren willst, brauchst du auch genügend Erfahrung der Matchups. Wenn du immer zwischen 30 verschiedenen Champions wechselst, wirst du gegen einen Onetrick immer alt aussehen. 

Die Mechanics und das Farmen – Das ist quasi der Rohbau deines Gameplays. Beide Aspekte musst du absolut solide beherrschen, wenn du mit dein LoL Ranking verbessern willst. Da hilft nur eins: üben üben üben. Hier kann dir auch kein Gaming Coach weiterhelfen. Aber keine Sorge, je länger du spielst desto besser werden deine Mechanics. Es ist einfach eine Frage der Zeit, bis du deinen Champion im Schlaf beherrscht. 

3. Übe dich im Farmen

 Bestimmt hast du diesen Tipp schon hundert Mal gelesen. Grund genug es noch einmal zu wiederholen: Das Farmen ist eine der wichtigsten Grundlagen, um in LoL besser zu werden. Denke immer daran: CS gleich Gold, Gold gleich Equip und Equip gleich Power!

Natürlich kannst du Gold auch durch Kills oder das Zerstören von Towern gewinnen, jedoch ist das Farmen deine Haupteinnahmequelle. Wer keinen guten CS (Creep Score) vorweisen kann, der wird auch nicht in den hohen Elobereich aufsteigen können.

Du solltest dich also immer auf das Lasthitten konzentrieren. Prinzipiell ist das Farmen eine Übungssache, in der du im Laufe der Zeit einfach immer besser wirst. Mit dem Lasthitten allein ist es aber nicht getan.

Du solltest IMMER wenn sich gerade die Möglichkeit bietet zusehen dass du Gold reinbekommst. Anstatt also planlos über die Map zu laufen, mach dich auf direktem Wege zu der nächsten Creepwave/dem nächsten Junglecreep und hol dir das Gold!

Das gilt natürlich nicht, wenn dein Team dringend deine Unterstützung braucht.

4. Prioritätensetzung, oder: Was sollte ich gerade tun?

Präge dir diese Frage sehr gut ein. Wiederhole sie immer in deinem Kopf, während du League of Legends spielst. Was ist das sinnvollste, was du aktuell tun kannst? Zu Beginn des Spiels ist diese Frage relativ einfach zu beantworten. Du versuchst möglichst viel Gold zu farmen und natürlich deine Lane zu gewinnen.

Doch was ist danach? Ist es aktuell sinnvoller für das Team, wenn du splitpushen gehst? Solltest du dich einem Teamfight anschließen? Solltest du versuchen den anderen Lanes zu helfen? Du weist sicher was gemeint ist.

Hierfür benötigst du einfach Erfahrung, um zu wissen, was gerade die sinnvollste Entscheidung ist. Alternativ lässt du dir mal von einem unserer LoL Coaches über die Schultern schauen. Der wird dir genau sagen, wo du einen Fehler gemacht hast, was du hättest anders machen sollen, und warum das so ist.

Wenn du beginnst, dir selbst immer die Frage zu stellen „Ist das gerade die beste Entscheidung?“, hast du schon viel erreicht.

5. Achte auf die Minimap

Klingt banal, wird leider oft nicht beachtet. Viele Lol Coaches stellen immer wieder fest, dass ihre Jünger gar nicht wirklich wissen, was genau im  Spiel gerade passiert. Sie sind zu fokussiert auf ihr eignes Gameplay. Da wird dann schnell mal die Minimap vergessen, und überhaupt auf andere Teammitglieder nicht mehr geachtet. Wie willst du wissen was gerade die richtige Entscheidung ist, wenn du nicht weist was gerade passiert? Das ist ungemein wichtig. Der Schlüssel zum Erfolg in League of Legends liegt darin, die richtigen Entscheidungen zu treffen.

Du solltest dir angewöhnen, mindestens alle 5 Sekunden einmal auf die Map zu schauen.

6. Ruhig bleiben!

League of Legends kann manchmal sehr frustrierend sein. Und ja, jeder hat wohl schon mal den klassischen LoL-Moment erlebt, indem ein Mitspieler einfach 0/10 geht und feeded was das Zeug hält. Trotzdem wird dich das Tilten nicht weiter bringen.

Sobald du dich selbst aufregst, triffst du schlechte Entscheidungen und bist nichtmehr fokussiert. Immer die Ruhe & Kontrolle zu  bewahren, wird dir einen entscheidenden Vorteil bringen. Du wirst sehen, in mindestens 3 von 10 Fällen kannst du das Spiel trotzdem gewinnen, trotz eines „omg l2p“ Mitspielers. Das selbe gilt übrigens für das Flamen. Es bringt niemanden weiter und nimmt den Fokus aus dem Spiel. Nicht der Chat entscheidet über Sieg oder Niederlage, sondern der Nexus!

7. Lasse dich Coachen!

Du beachtest die vorherigen Tipps schon, hast gute Mechanics und kommst trotzdem nicht weiter? Es wird höchstwahrscheinlich an deinem Decision Making liegen. Hier kann dir ein LoL Coach weiterhelfen. Es gibt zu viele individuelle Situationen, und jeder hat seinen eigenen Spielstil.

Ein Coach wird mit dir Spiele analysieren, und dir genau aufzeigen was schief gelaufen ist. Daraus kannst du jede Menge lernen. Bei uns findest du professionelle E-Sport Coaches, die genau wissen worauf es ankommt. Willst du ganz nach oben, brauchst du einen Trainer.

8. Kenne deine Matchups!

Sei deinen Freunden nah, doch deinen Feinden noch näher. Schon mal gehört? Das Sprichwort passt auch wunderbar für League of Legends. Gerade für Sololaner (also Top- und Midlaner) sind genaue Kenntnisse der Matchups sehr entscheidend. Du solltest stets im Bilde darüber sein, welche Champions auf deiner Position aktuell viel gespielt werden. Tipp: Auf op.gg findest du aktuelle Statistiken zu allen Champions Und diese Champions solltest du genauestens kennen, idealerweise spielst du selbst ein paar Runden mit ihnen. Somit kannst du viel besser auf sie reagieren. Du kennst ihre Stärken und Schwächen. So kannst du deine Lane auch gewinnen, wenn du ein vermeintlich “schlechtes” Matchup hast. Du musst einfach wissen, wie du mit deinem Champion gegenüber anderen Champions da stehst. Kannst du Druck auf sie ausüben, weil du ihnen grundsätzlich überlegen bist? Dann solltest du das während der Laningphase unbedingt tun! Ist dein Gegner im Vorteil, solltest du sehr passiv spielen. Bleib einfach in der Nähe deines Towers und farme ganz gemütlich dein Gold. Warte bis dein Jungler zu Hilfe kommt, bevor du einen Kampf riskierst!

9. Kurzfassung: Alle Tipps auf einen Blick

  • Übernimm die Verantwortung für das Spiel. Entweder du carriest, oder niemand tut es!
  • Konzentriere dich auf wenige Champions und meistere sie
  • Kenne deine Matchups!
  • Übe dich im farmen und den Mechanics
  • Überlege dir stets, was du gerade tun solltest
  • Schaue mindestens alle 5 Sekunden auf die Minimap!
  • Bleib ruhig: Kein Tilt, kein Flame!
  • Lasse dich coachen